Forscher*innen, raise your eyebrows

AUFRUF AN FORSCHER*INNEN

Die erste Ausgabe der Ornamenta, die 1989 ins Leben gerufen wurde, konzentrierte sich auf Videokunst, Kunstschmuck und Metallarbeiten. Für die kommende Ausgabe verwenden die Kurator*innen den regionalen Kontext als Curriculum. Die Ornamenta sucht Forscher*innen, Kulturerbe-Expert*innen und Historiker*innen, um noch nicht beleuchtete Geschichte der Region Nordschwarzwald zu erforschen. Haben Sie Interesse, Texte beizusteuern oder Vorträge zu halten und an der Entwicklung von öffentlichen Kunstwerken mit einer Geschichte mitzuwirken? Melden Sie sich und werden der theoretische Beitrag, den wir suchen.

ÜBER DIE ORNAMENTA

Die Ornamenta ist ein Kulturprogramm mit Kunstwerken, Performances und anderen künstlerischen Beiträgen, das durch eine Reihe von Aufrufen und kuratierten Inhalten aktiviert wird. Besucher*innen der Ornamenta können Arbeiten von Kunstschaffenden, Pädagog*innen, Forscher*innen, Kurator*innen, Fotograf*innen, Designer*innen und anderen Machern und Denkern erleben, die ihre Visionen im Rahmen von fünf neuen thematischen Gemeinden präsentieren: dem Inhalatorium, dem Solartal, Bad Databrunn, Zum Eros und Schmutzige Ecke. Die Ornamenta findet in der Region Nordschwarzwald mit dem Enzkreis und Pforzheim statt. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt von Teilnehmer*innen aus den Ausschreibungen, eingeladenen Gästen, des Ornamenta-Teams und den Kuratoren Jules van den Langenberg, Katharina Wahl, and Willem Schenk.

Get in touch